ISAR-Hypnose - Freude am Leben
Mögest du Freude, Leichtigkeit & Wohlbefinden erfahren *

Weg damit oder Wege damit?

Bewusster leben im digitalen Zeitalter

Eltern, Lehrende, Psycholog*innen – diese Liste ließe sich endlos fortführen – raten zu einem bewussteren Umgang mit digitalen Medien und Geräten. In Fachkreisen wird ein Umdenken und eine Umgewöhnung empfohlen wie etwa feste Pausen einzulegen - zu „fasten“ oder ein mehrtägiges „Digital Detox, ein Vipassana Schweige-Retreat, Digital Detox-Camp...“.

Vielleicht ist es die Herausforderung des heutigen digitalen Zeitalters, aus dem Überangebot die für uns hilfreichen Dinge herauszufiltern. Wie bei einer Sucht funktioniert im digitalen „Tun“ als Antreiber auch die direkte „Belohnung“ die unmittelbar in bestimmten Arealen unseres Gehirns wirkt.

Belohnung muss im Gehirn sofort erfolgen, dann werden wir abhängig. Deshalb checken wir ständig das Smartphone, Nachrichten aus verschiedenen Diensten, Medien oder Apps. Die Auswahl ist unerschöpflich. Inhaltlich, zeitlich und örtlich. Leider lässt, wie mit einer Sucht vergleichbar, das Glücksempfinden und die Aufmerksamkeit bald nach und die Dosis wird erhöht. 

Ein Paradoxon: Noch mehr Zeit investieren, um noch weniger Zeit zu haben, noch unglücklicher zu werden. Ein Teufelskreis, ein Hamsterrad, Gedankenpropaganda. Wir kommen in einen Zustand, der mit einer Trance vergleichbar ist. Dabei könnte es so einfach sein. Wir wissen intuitiv, was uns gut tut und was uns schädigt, rational gesehen. Nähmen wir uns nur ab und an die Zeit dazu.

Das zu wissen, verändert jedoch nicht unser Verhalten, da wir stets unbewusst sind, unbewusst leben. Wir sind ständig im Autopiloten-Modus unterwegs. Permanent ist unser Gehirn „beschäftigt“.  Wir bemerken dies oft genau dann, wenn wir ins Bett gehen, schlafen möchten - oder meinen es zu „müssen“. Dann soll sich unser Geisteszustand plötzlich ändern. Es wird still. Unheimlich. 

Unerträglich. Gedanken drängen sich auf, wir grübeln über den vergangenen Tag, planen unser „Morgen“. Wir können nicht loslassen. Verschiedene Geisteszustände in Harmonie zu bringen  kann durch regelmäßige Meditation erreicht werden, das fehlende Glied sein.

Einmal angenommen, wir würden einfach so glücklich und zufrieden und ohne dem Lärm im Kopf ins Bett gehen können, erholsam schlafen, ihn geniessen und frisch und munter wieder erwachen. Wäre das nicht wunderbar?  Wie können wir dies mit adäquaten Methoden erreichen?

Mit Unterstützung und Training von Achtsamkeitsmeditation vielleicht? Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen das jedenfalls. Der Knackpunkt, der Schlüssel zum Glück liegt lediglich darin, täglich zu üben! Achtsamkeit lässt sich nämlich wie ein Muskel trainieren. 

Wie - keine Zeit zum Meditieren? 

Ich behaupte, wenn du dir Zeit nimmst zum Meditieren, werden deine Selbstheilungskräfte aktiviert und die Heilung wird dadurch begünstigt und sogar beschleunigt, du wirst klarer, fokussierter - Zeit gespart!

Achtsamkeits-Meditation allein oder in Kombination mit anderen Methoden wie Hypnose und EMDR schafft durch entspannte Konzentration Klarheit, Bewusstsein, Stärke, nährt uns mit guten Energien. Hält schädigende Automatismen an. Wir können wachsen, werden zufriedener, ausgeglichener, gelassener - insgesamt liebenswürdiger. Die „verlorene“ Zeit holen wir danach ohne Mühe wieder ein, wir werden leistungsfähiger. Falls dies überhaupt erforderlich ist. Wir können dadurch unsere Wahrnehmung, unsere Perspektive ändern.

Eine Transformation von negativen Dingen in eine heilsame Zukunft ist möglich...

Ich habe einen Prozess entwickelt, wie du mit meinen Methoden zu dir findest und deinen Ruhepol entdeckst - und er zu deinem besten Freund wird.

Ruf mich einfach an unter 08171 - 25 96 215 oder nutze das Kontaktformular.

Ich freue mich auf Dich!

 
E-Mail
Anruf
Infos