Abnehmen im Liegen vs. Hypnose inkl. Ernährungstherapie

Gewichtsverlust im Liegen versus Hypnose mit Ernährungstherapie als ganzheitlicher Ansatz: Ein Blick auf unkonventionelle Ansätze

Einleitung
In der Welt des Gewichtsverlusts gibt es zahlreiche Ansätze, die von traditionellen Diäten und intensivem Training bis hin zu unkonventionellen Methoden reichen. Zwei eher ungewöhnliche Ansätze sind das „Abnehmen im Liegen“ und die Kombination von Hypnose mit Ernährungstherapie als ganzheitlicher Ansatz. In diesem Blogbeitrag werden wir diese beiden Methoden genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob sie wirklich effektiv sind.

Abnehmen im Liegen
Die Idee, Gewicht im Liegen zu verlieren, klingt auf den ersten Blick vielleicht kurios. Doch einige Experten behaupten, dass bestimmte Übungen im Liegen genauso effektiv sein können wie herkömmliches Training. Zum Beispiel sollen Bauchmuskelübungen im Liegen den Bauch straffen, ohne dass man sich aus dem Bett erheben muss. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Methode oft mit gezielten Übungen und einer spezifischen Ernährungsweise verbunden ist, die darauf abzielt, den Stoffwechsel anzukurbeln.

Hypnose kombiniert mit Ernährungstherapie: Die HypnoSlim® Methode
Die Kombination von Hypnose und Ernährungstherapie als ganzheitlicher Ansatz ist eine faszinierende Herangehensweise an den Gewichtsverlust. Die Idee dahinter ist, dass Hypnose das Unterbewusstsein beeinflussen kann, um positive Veränderungen im Essverhalten zu fördern. Durch die Integration von Ernährungstherapie wird versucht, nicht nur die mentale Einstellung zum Essen zu verbessern, sondern auch gesunde Ernährungsgewohnheiten zu etablieren. Dieser Ansatz basiert auf der Annahme, dass die Ursachen für übermäßiges Essen oft tiefer liegen und durch Hypnose aufgedeckt und behandelt werden können. Daher sollte hier ein erfahrener Therapeut, welcher die Regressionshypnose ausüben kann und darf, aufgesucht werden.

Vergleich der Methoden
Wirksamkeit: Beide Methoden haben ihre Befürworter, aber es gibt begrenzte wissenschaftliche Studien, die ihre langfristige Effektivität belegen. Beim Abnehmen im Liegen könnte der Fokus auf gezielten Übungen die Muskeln stärken, aber es ist unklar, ob dies zu nachhaltigem Gewichtsverlust führt. Hypnose mit Ernährungstherapie hingegen hat vielversprechende Ansätze, indem sie auf psychologischer Ebene ansetzt.

Nachhaltigkeit: Die Langzeitwirkungen beider Methoden sind schwer vorherzusagen. Das Abnehmen im Liegen könnte aufgrund fehlender kardiovaskulärer Übungen möglicherweise langfristig weniger erfolgreich sein. Die Hypnose mit Ernährungstherapie hängt stark von der Fähigkeit des Einzelnen ab (und nicht zuletzt vom Therapeuten), die erlernten Verhaltensweisen beizubehalten.

Individuelle Präferenzen: Die Wahl zwischen den beiden Methoden hängt auch von den persönlichen Vorlieben ab. Manche Menschen mögen die Idee, im Liegen abzunehmen, während andere sich eher von der hypnotischen Herangehensweise angesprochen fühlen.

Hier direkt zum Angebot
Gewichtsreduktion mit HypnoSlim® – Schlank werden und bleiben

Fazit:
Es ist wichtig zu betonen, dass beide Ansätze unkonventionell sind und möglicherweise nicht für jeden geeignet sind. Bevor man sich für eine dieser Methoden entscheidet, ist es ratsam, mit einem Gesundheitsexperten, einem Therapeuten zu sprechen und individuelle Bedürfnisse und Voraussetzungen zu berücksichtigen. Egal für welchen Weg man sich entscheidet, ist eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung entscheidend für einen nachhaltigen Gewichtsverlust. Dies wäre ein klarer Vorteil der Methode Hypnose inkl. Ernährungstherapie, da hier die psychologische Komponente entscheidend sein kann – und mit dem Unterbewusstsein gearbeitet wird – unserem Langzeitgedächtnis. Dort ist unser wahres ICH zu Hause.

Abnehmen im Liegen findet im Bewusstsein und somit im Kurzzeitgedächtnis statt – wer kennt sie nicht, die „guten Vorsätze“ zum Jahresanfang, diese sind meist zum Scheitern verureilt, da diese mit Willenskraft angestossen werden und selten das Unterbewusstsein erreichen – unser Langzeitgedächtnis.

Es gibt hierzu Literatur „Die 7 Gesetze des Verstandes“ Eine Regel davon lautet beispielsweise: „Je größer der bewusste Aufwand, im Unterbewusstsein Veränderungen herbeizuführen, desto geringer die Wirkung“