Psychotherapie, Traumatherapie, Traumahilfe

Psychosomatik bezeichnet das wechselseitige Zusammenspiel von Körper und Seele. Sie befasst sich mit den psychischen Einflüssen und Auswirkungen auf den Körper und umgekehrt wie körperliche Erkrankungen, auch psychische Prozesse beeinflussen können. Tinnitus, Bauschschmerzen, Schlafstörungen, Engegefühl, Atemnot…

In der Welt der psychologischen Therapie haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Ansätze entwickelt, um Menschen bei der Bewältigung von Traumata zu unterstützen. Zwei besonders vielversprechende Methoden, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben, sind Hypnose und EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing). In diesem Blogbeitrag werden wir uns eingehend mit der traumatherapeutischen Anwendung dieser Techniken auseinandersetzen und ihre transformative Kraft bei der Heilung von emotionalen Wunden beleuchten.

Stress ist ein alltägliches Phänomen, das in unserer modernen Gesellschaft weit verbreitet ist. In den letzten Jahren hat sich jedoch gezeigt, dass Stress nicht nur auf unser emotionales Wohlbefinden Einfluss nimmt, sondern auch auf unsere körperliche Gesundheit, insbesondere wenn es um Gewichtszunahme geht. In diesem Blogbeitrag werden wir die komplexen Zusammenhänge zwischen Stress und Gewichtszunahme untersuchen und die wissenschaftlichen Erklärungen für diese Verbindung aufdecken.

In der Therapie von psychischen Störungen ergänzen sich Hypnose und Achtsamkeit in optimaler Weise. Das Wissen um die Grundlagen der Achtsamkeit und ihre Wurzeln in der buddhistischen Psychologie bereichert das therapeutische Vorgehen um Modelle zur Linderung von Leiden und das damit verbundene Erfahrungswissen.